· 

Ich kann nicht nähen

Vor kurzem stand eine Nachbarin an meiner Haustür und wollte, dass ich etwas für sie nähe. "Ich kann das gar nicht", sagte sie. 

Und weißt du was, sie kann wirklich nicht nähen, wie soll sie das auch können... Schließlich hat sie es noch nie probiert.

 

Wie oft habe ich das schon gehört: "Könntest du mir das nähen? Ich wünschte, ich könnte das auch so gut wie du, aber ich kann das ja nicht."

Jetzt mal ehrlich, sollten diese Menschen nicht eher sagen: "Ich MÖCHTE das NICHT selber machen. Kannst du das für mich nähen?"

 

Es ist natürlich einfacher jemanden zu fragen, als es selber zu versuchen. Außerdem hat man eh keine Zeit etwas selber zu machen, es gibt so viele andere wichtige Dinge zu erledigen und der Tag hat nun mal nur 24 Stunden. Heutzutage kann man das meiste auch recht billig kaufen oder online bestellen. Und unter welchen Voraussetzungen die billigen Produkte hergestellt werden, blendet man einfach aus. Ganz easy!

 

Dabei ist es so einfach nähen zu lernen! Viele Menschen wissen gar nicht, was ihnen dabei entgeht und wie wundervoll das Gefühl ist, wenn man etwas mit seinen eigenen Händen geschaffen kann.

Ich habe hier schon mal 14 gute Gründe aufgeschrieben, wieso es sich wirklich lohnt zu nähen.

Wer braucht schon Yoga, wenn er nähen kann? ;-)

 

Und lass dir nicht einreden, dass Nähen nur was für Menschen ist, die es in der Ausbildung gelernt haben. Denn jeder kann Nähen lernen. Du brauchst dafür nur den Wunsch es zu lernen und natürlich etwas Geduld.

 

Ich möchte dir eine Geschichte von meiner Tochter erzählen. 

Zu ihrem 7. Geburtstag hat sie sich sehnlichst Inliner gewünscht. Diesen Wunsch wollten wir ihr natürlich gerne erfüllen.

Sie bekam also die Inliner und war sehr glücklich darüber.

Kaum war ihre Geburtstagsfeier vorbei, zog sie sich die Inliner an und übte und übte und übte. Und das tagelang. Denn sie wollte unbedingt damit fahren können. Sie fiel natürlich immer wieder hin, denn es war gar nicht so einfach auf den Rollen zu fahren und das Gleichgewicht zu halten.

Da sie es alleine aber gar nicht geschafft hätte, hat sie sich einfach Hilfe geholt und meinen Mann gebeten es ihr zu zeigen und sie festzuhalten. Er gab ihr die Hilfestellung, die sie brauchte. Zeigte ihr, wie sie vorwärts kam und wie sie bremsen konnte.

 

Und genauso ist es mit dem Nähen.

Wenn du wirklich diesen Wunsch hast und denkst, dass du es alleine nicht schaffst, dann gebe ich dir die nötige Hilfestellung.

Es liegt jetzt an dir, ob du den ersten Schritt machst und es in die Tat umsetzt.

Mein Aufruf an dich ist:

 

FANGE EINFACH AN! MACHEN!

 

Nach und nach werde ich dir hier auf dem Blog einfache Nähprojekte zeigen, die du als Nähanfänger ganz leicht umsetzen kannst.

 

Auch wenn der #nähenistwiezaubernkönnen so gerne in den Sozial Media Kanälen benutzt wird, behaupte ich einfach mal, dass Nähen gar keine Zauberei ist. ;-)

 

Und jetzt kommen wir zu dem wirklich schönen Teil, dem Nähen nämlich.

Ich habe für dich eine Nähanleitung von einem Stiftekörbchen als Freebie vorbereitet. Es ist ein super Nähprojekt, wenn du als Anfänger noch nie genäht hast. Schnappe dir also ein Stück Stoff, setze dich an eine Nähmaschine und los geht´s....

 

Für das Stiftekörbchen brauchst du 2 gewebte Baumwollstoffe. Geeignet sind Stoffe, die sich nicht dehnen. Du kannst z.B. auch ein Geschirrtuch dafür nehmen.

Sie sollten jeweils 20 cm x 30 cm groß sein. Außerdem Vlies H250 - 20 cm x 60 cm.

 

1.) Schneide die Stoffe und das Vlies zu. Alle vier Teile sollen 15 cm x 28 cm groß sein.

 2.) Bügel das Vlies auf die linke Seite der Stoffe. Benutze dafür ein feuchtes Tuch. Drücke das Bügeleisen Stück für Stück ca. 7 Sek. auf, ohne zu schieben.


3.) Stecke die Teile rechts auf rechts aufeinander und nähe sie mit 1 cm Nahtzgabe zusammen. Lasse an einer der langen Seiten eine 8 cm lange Öffnung.

4.) Schneide die Ecken bis kurz vor die Naht ab.


5.) Wende das Ganze. Drücke die Ecken mit einem Eckenformer oder auch mit einem Stift zurecht. Bügel alles und falte die Nahtzgabe dabei nach Innen. Stecke die offene Stelle fest und steppe alles knappkantig ab.

6.) Klappe die Ecke des Stiftekörbchens wie auf dem Bild um und nähe eine 3 cm lange Naht.

Wiederhole alles auch an den anderen Ecken.


Stiftekörbchen nähen für Nähanfänger in der Nähschule bei Olga. Nähmaschine, Knöpfe, Schere. www.naehen-bei-olga.de

Fertig ist dein erstes Nähergebnis! Ein Stiftekörbchen ganz ohne viel Aufwand.

Deine Olga