· 

Der Zauber von Abnähern

Jeder, der Kleidung näht, wird früher oder später auf die spitzen Keile auf den Schnittmustern aufmerksam, die sich Abnäher nennen.

 

Lass uns Mal darüber sprechen, wofür Abnäher gut sind und was du noch alles mit ihnen an deinem Schnittmuster anstellen kannst.

Wofür brauchst du Abnäher an deiner Kleidung?

Abnäher an Kleidungsstücken dienen dazu, überschüssigen Stoff zu entfernen.

Sie werden dazu genutzt, um Rundungen zu formen, wie z.B. an der Brust.

Mit Abnähern hast du die Möglichkeit ein figurbetontes Kleidungsstück zu kreieren.

 Man kann sagen, dass ein Abnäher eine Falte ist, die dazu benutzt wird, die Passform der Kleidung zu verbessern.

 

Du kannst Abnäher aber auch als dekorative Elemente nutzen und ihre Position nach Wunsch verändern.

Wie du Abnäher verlegen und sie als ein Design Element nutzen kannst, möchte ich dir in diesem Beitrag zeigen.

Der Aufbau eines Abnähers

Lass uns erst einmal anschauen, wie ein Abnäher aufgebaut ist.

 

In den meisten Fällen sind Abnäher Keilförmig. Die Spitze zeigt dabei immer auf die Stelle, wo die meiste Mehrweite benötigt wird und die andere Seite befindet sich dort, wo die meiste Weite entfernt werden soll.

 

Auf diesem Bild siehst du einen Brustabnäher, der mit der Spitze zum Brustpunkt zeigt. Hier wird die meiste Mehrweite benötigt.

Die andere Seite befindet sich an der Seitennaht. Hier wird die meiste Weite entfernt.

abnaeher-verlegen-abnaeherschenkel-abnaeherspitze-abnaeherdach-brustpunkt

Position der Abnäher

Bei einem Grundschnitt werden die Abnäher meistens als Taillenabnäher und Schulterabnäher konstruiert.

Bei fertigen Kleidungsstücken kann sich ihre Position an unterschiedlichen Stellen befinden.

Zum Beispiel als Brustabnäher, als Abnäher am Ausschnitt, aus dem Armausschnitt kommend und noch an vielen anderen Stellen.

 

Wenn die Abnäherspitze zur Brustspitze verläuft, sollte der Abnäher mindestens 2 cm vor der Brustspitze enden. Je größer die Brust, desto weiter sollte die Abnäherspitze von der Brustspitze entfernt sein.

abnaeher-verlegen-abnaeherschenkel-abnaeherspitze-abnaeherdach-brustpunkt

Einen Abnäher verlegen?

abnaeher-verlegen-abnaeherschenkel-abnaeherspitze-abnaeherdach-brustpunkt

Du kannst die vorhandenen Abnäher an deinen Schnitten verwenden und sie selber verlegen.

Es muss ja nicht immer der klassische Brustabnäher sein.

Probiere was Neues aus und erstelle mit deinen Abnähern dein eigenes Design.

 

Wenn du einige einfache Regeln befolgst, kannst du so mit einem einzigen Schnitt immer wieder andere Designs erstellen.

 

Die Abnäherposition kannst du dabei frei wählen, denn hier gibt es ganz viele unterschiedliche Möglichkeiten.

Du kannst auch zwei Abnäher zusammenlegen und diesen einen entstandenen Abnäher für das Modellieren nutzen.

 

Das Prinzip zwei Abnäher zu verbinden und daraus einen einzelnen Abnäher zu machen, ist immer gleich:

Du musst die Abnäherspitzen an einem gemeinsamen Punkt (Brustpunkt) verbinden.

Das Gleiche gilt auch für die Aufteilung eines Abnähers auf mehrere Abnäher.

 

Das ist auch die erste und wichtigste Regel beim Verlegen von Abnähern:

 

  • Ermittle deinen Brustpunkt und verbinde die Abnäherspitzen mit diesem Punkt.

 

Der Brustpunkt ist der Drehpunkt und der Ausgangspunkt deiner Abnäherverlegung. Ab diesem Punkt werden alle neuen Abnäher gezeichnet.

Dabei spielt es keine Rolle, wo sich dein Abnäher am Schnitt befindet. Er muss immer zuerst mit dem Brustpunkt verbunden werden, um verlegt werden zu können.

 

In diesem Beispiel kannst du sehen, an welche Stellen du einen einzigen Abnäher verlegen kannst.

Abnäher verlegen mit der Einschnitt- Methode

Es gibt unterschiedliche Methoden, um Abnäher zu verlegen. Ich benutze aber meistens die Einschnitt- Methode, weil die Änderungen leicht nachvollziehbar sind und auch gerundete Abnäher gut damit gestaltet werden können.

 

Wie der Name schon sagt, wird der Schnitt bei Änderungen eingeschnitten. Deshalb rate ich dir, deinen Schnitt vor den Änderungen auf ein separates Stück Papier zu übertragen und erst darauf die Änderungen durchzuführen. So bleibt dein Ausgangsschnitt unverändert.

 

Starten wir mit einer einfachen Abnäher Verlegung.

Auf diese Weise kannst du alle deine Abnäher verlegen.

 

Du hast einen Schnitt mit einem Brustabnäher und möchtest ihn in den Armausschnitt verlegen.

 

1. Finde den Brustpunkt und markiere ihn

2. Verbinde deinen Abnäher mit dem Brustpunkt

3. Zeichne eine Linie, an der sich dein neuer Abnäher befinden soll und schneide eine Seite am Abnäher bis kurz vor den Brustpunkt ein

4. Schneide die Linie des neuen Abnähers bis kurz vor den Brustpunkt ein

5. Schließe den Brustabnäher (Es öffnet sich der neue Abnäher)

6. Kürze deinen neuen Abnäher um mindestens 2 cm

abnaeher-verlegen-anleitung-einschneidemethode-schnittmuster

Jetzt musst du nur noch das Abnäherdach einzeichnen, um später genug Stoff zum Einnähen zu haben.

Dafür klappst du den Abnäher zusammen und legst den Abnäherinhalt zu der Seite, zu der du ihn später nach dem Nähen legen möchtest.

Halte den Schnitt fest und schneide das überschüssige Papier weg. Schon hast du das Abnäherdach geformt.

Design Beispiele

Hier sind einige Design Beispiele, wie deine Oberteile mit unterschiedlichen Abnäher Positionen aussehen können.

Einen Abnäher auf mehrere Abnäher aufteilen

Vielleicht hast du das schon Mal erlebt, dass du nach einer Anpassung für eine große Brust (FBA, HIER findest du eine Anleitung) einen sehr breiten Abnäher erhalten hast.

 

Solche Abnäher sind schlecht zu nähen, da sich an der Spitze nach dem Nähen eine Tüte bildet, die nicht ordentlich ausgebügelt werden kann.

 

In solchen Fällen kannst du einen einzelnen Abnäher auch auf mehrere Abnäher aufteilen.

Natürlich kannst du diese Methode auch bei schmalen Abnähern anwenden, um ein bestimmtes Design zu erhalten.

 

In diesem Beispiel zeige ich dir, wie du aus einem Abnäher, der am Armausschnitt liegt, 2 untereinanderliegende Brustabnäher erstellen kannst.

 

So gehst du bei der Aufteilung deines Abnähers vor:

 

1. Finde den Brustpunkt und markiere ihn und verbinde den Abnäher damit

2. Zeichne zwei parallel liegende Linien für die neuen Abnäher an der Seitennaht ein. Beide Linien müssen mit dem Brustpunkt verbunden werden.

3. Schneide den Abnäher an einer Seit bis kurz vor den Brustpunkt ein

4. Schneide die Linien der neuen Abnäher bis kurz vor den Brustpunkt ein

5. Schließe den Brustabnäher

6. Kürze die neuen Abnäher um mindestens 2 cm

abnaeher-aufteilen-anleitung-brustabnaeher-fba

Du kannst die Abnäher auch an verschiedenen Stellen anbringen und sie sogar auf mehrere Abnäher aufteilen.

HIER habe ich gezeigt, wie ich die Abnäher als dekorative Elemente am Ausschnitt genutzt habe.

Ich hoffe, ich konnte dich ein wenig inspirieren deine Abnäher auch Mal an eine andere Stelle zu verlegen und nicht immer nur die klassische Variante zu wählen.

Hast du noch Fragen oder Anregungen zum Thema Abnäher verlegen? 

Dann schreibe mir gerne in die Kommentare.

 

Deine Olga

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Brigitte R. (Mittwoch, 19 Mai 2021 16:44)

    Hallo Olga,
    das hast du wieder einmal toll und verständlich erklärt! Zwei Varianten werde ich mal ausprobieren, wahrscheinlich mit Webware oder Romanitjersey.
    Liebe Grüße
    Brigitte

  • #2

    Olga (Donnerstag, 20 Mai 2021 10:50)

    Liebe Brigitte,
    vielen lieben Dank, das freut mich sehr. ❤️
    Wünsche dir viel Erfolg beim Ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Olga

  • #3

    Marion (Dienstag, 08 Juni 2021 10:13)

    Hallo Olga, den Abnehmer in der Schulter positioniert gefällt mir super. Den werde ich ausprobieren.
    Super erklärt, vielen Dank.