· 

Knopfleiste an einen vorhandenen Schnitt zeichnen

Kennst du das, du hast einen gut passenden Schnitt für dich gefunden und vielleicht schon 2 oder 3 Exemplare damit genäht hast, aber immer das Gleiche zu nähen wird auf Dauer langweilig? 

Hast du schon Mal versucht einen Schnitt zu verändern, um ein neues Modell eines Kleides, eines Rocks oder einer Bluse zu nähen?

knopfleiste-schnitt-anleitung-naehen

Heute möchte ich dir zeigen, wie du ganz leicht eine Knopfleiste an eins deiner vorhandenen Schnitte anbringen kannst. In meinem Modell mache ich das an einem Rock- Schnittmuster. Du kannst diesen Vorgang aber genauso bei einer Bluse oder einem Shirt anwenden.

So einen ausgestellten Rock mit einer Knopfleiste kannst du in meiner kostenlosen 3-Tage-Challenge nähen. HIER geht es zu der Challenge.

Wir fangen an der vorderen Mitte des Schnittes an. Hier soll sich die Knopfleiste befinden und auf dieser Linie werden auch die Knöpfe angebracht. Du verteilst auf dieser Linie also im gleichmäßigen Abstand die Position der Knöpfe.

Jetzt musst du entscheiden, wie breit deine Knopfleiste werden soll. Das ist abhängig von der Größe der Knöpfe. Je größer deine Knöpfe, desto breiter muss die Knopfleiste sein.


Diese Breite verteilst du, jeweils zur Hälfte, rechts und links von der vorderen Mitte.

 

Die linke Linie wird später die Stepplinie und die rechte Linie die Bruchkante der Knopfleiste.

Als nächstes brauchst du einen Einschlag. Dieser ist genauso breit, wie deine Knopfleiste und wird von der neuen vorderen Kante gemessen. (Nicht von der vorderen Mitte.)


Jetzt hast du zwei Mal die Breite deiner Knopfleiste eingezeichnet.

Und dann kommt noch der Umschlag. Dieser sollte ca. 2 mm schmaler sein, als deine Knopfleiste, damit du den Stoff gut einschlagen kannst.


Wenn du das eingezeichnet hast, dann hast du 3 Mal die Breite deiner Knopfleiste am Schnittmuster.

Vervollständige noch die Saumlinie. Achte darauf, dass du an der vorderen Kante einen 90° Winkel einhältst.


Ist deine Knopfleiste sehr breit, dann kannst du die Saumlinie auch später, genauso wie die Linie am Bund, bei eingeklappter Knopfleiste angleichen.

Schneide deinen Schnitt aus und lasse am oberen Teil beim Bund noch Papier überstehen.


Schlage die Knopfleiste jetzt an den Linien doppelt ein. 

Hier kannst du schon erkennen, wie die fertige Knopfleiste aussehen wird.


Vervollständige mit einem Geodreieck die Bundlinie. Beachte auch an dieser Stelle den 90° Winkel.

Schneide deinen Schnitt an der Linie am Bund aus.


schnitt-zeichnen-knopfleiste-anleitung

Deine Knopfleiste ist fertig. Du kannst den Schnitt noch beschriften, damit du auch später noch weißt, was die einzelnen Linien bedeuten.

Das nächste Mal zeige ich dir, wie du die Knopfleiste nähen kannst.

 

Wenn du so einen Rock selber nähen möchtest, dann melde dich zu meiner kostenlosen 3-Tage-Challenge an. Den Schnitt erstellst du ganz einfach selber. Ich zeige dir Schritt für Schritt, wie das funktioniert.

Ich wünsche dir viel Freude beim Ändern deiner Schnitte!

 

 

 

Deine Olga