3 Fehler bei Schnittänderungen

Früher nahm ich Änderungen am Schnittmuster nach Gefühl vor.
Wenn mir der Ausschnitt oder die Weite eines Shirts nicht gefiel, nahm ich Änderungen vor, ohne zu wissen, worauf ich dabei achten muss.

 

Oftmals war das Ergebnis nicht zufriedenstellend. Die einzelnen Schnittteile waren unterschiedlich lang oder die Maße passten nicht so, wie erhofft.
Ich wusste nicht, welche wichtigen Regeln bei Schnittänderungen ich beachten musste, damit alle Teile zusammenpassen.

Als ich erfuhr, dass es Stellen gibt, an denen ich z.B. einen rechten Winkel beachten muss, ist mir doch tatsächlich ein Licht aufgegangen, warum die Änderungen bis dahin nicht klappten.

 

Damit du nicht die gleichen Fehler machst, wie ich früher, zeige ich dir 3 Fehler, die du beim Verändern von Schnitten vermeiden kannst.

Fehler Nr. 1: Rechte Winkel nicht beachten

Die Schnittteile vom Vorder- und Rückenteil bestehen jeweils aus einer Hälfte des späteren Stoffteils. Der Stoff wird später im Bruch zugeschnitten und das Schnittteil somit gespiegelt.
Wenn du einen runden Ausschnitt veränderst, z.B. vertiefst, dann ist es wichtig an der Stelle, an der später der Schnitt gespiegelt wird, einen rechten Winkel einzuhalten. Die Spiegelachse ist beim Ausschnitt die vordere und hintere Mitte. Zeichnest du an diesen Stellen keinen rechten Winkel, erhältst du keinen schönen runden Ausschnitt.
Solche rechten Winkel sind an allen Stellen zu beachten, an denen der Schnitt später gespiegelt wird oder sich zwei Schnittteile treffen.

Hältst du bei einem runden Ausschnitt den rechten Winkel an der vorderen Mitte nicht ein…

schnittaenderung_halsausschnitt_ausschnitt_schnittmuster_veraendern_anleitung_rundung_fehler
schnittaenderungen_halsausschnitt_ausschnitt_schnittmuster_veraendern_anleitung_rundung_fehler

wird der Ausschnitt an dieser Stelle nicht rund.  Es bildet sich eine Spitze und es entsteht ein V- Ausschnitt.

schnittaenderungen_halsausschnitt_ausschnitt_schnittmuster_veraendern_anleitung_rundung_fehler

Zeichnest du an der vorderen Mitte (am späteren Stoffbruch) ein Stück vom Ausschnitt im rechten Winkel…

schnittaenderung_halsausschnitt_ausschnitt_schnittmuster_veraendern_anleitung_rundung_fehler

wird der Ausschnitt in der Mitte schön rund. 

Fehler Nr. 2: Armausschnitt nicht anpassen

Ist dir ein Schnitt zu weit und du verengst ihn an der Seite, dann ist es wichtig, dass du den Armausschnitt anpasst. 

Tust du das nicht, wird das Armloch für den Ärmel zu klein.
Zeichne also unbedingt eine neue Armlochlinie, die genauso lang ist, wie die vorherige, wenn du nichts an deinem Ärmel verändern willst.
So passt der Ärmel wunderbar ins Armloch, obwohl du dein Shirt an der Seite enger gemacht hast.

halsausschnitt_ausschnitt_schnittmuster_veraendern_anleitung_rundung_fehler
ausschnitt_schnittmuster_veraendern_anleitung_rundung_fehler_armausschnitt_verengen

Fehler Nr. 3: Ärmel falsch verlängern oder kürzen

Ein weiterer Fehler, der häufig gemacht wird, ist die falsche Vorgehensweise beim verändern der Ärmelllänge. 

 

Hier ist man schnell dazu geneigt, die unnötige Länge am Ärmel einfach am Saum abzuschneiden. Oder man verlängert den Ärmelsaum einfach nach unten.


Wenn du das Kürzen oder Verlängern auf diese Art und Weise machst, dann verändert sich auch der Umfang des Ärmelsaums.
Beim Abschneiden verlagert sich das Ende des Ärmels nach oben und er wird am Abschluss weiter.
Beim Verlängern der Ärmelseiten nach unten kann es passieren, dass der Saum so eng wird, dass es an dieser Stelle nicht mehr passt.
Beim Ärmel ist es sinnvoller ihn an einer Stelle im rechten Winkel zum Fadenlauf aufzuschneiden und an dieser Stelle entweder verkürzen oder verlängern. Danach noch mal die Seiten neu verbinden und der Abschluss des Ärmels bleibt unverändert.

schnittmuster_veraendern_anleitung_rundung_fehler_aermel_saum_kuerzen_verlaengern

Beim Abschneiden des Saums verlagert sich das Ende des Ärmels nach oben und er wird am Abschluss weiter.


Beim Verlängern der Ärmelseiten nach unten kann es passieren, dass der Saum so eng wird, dass es an dieser Stelle nicht mehr passt.
Beim Ärmel ist es sinnvoller ihn an einer Stelle im rechten Winkel zum Fadenlauf aufzuschneiden und an dieser Stelle entweder verkürzen oder verlängern. Danach noch mal die Seiten neu verbinden und der Abschluss des Ärmels bleibt unverändert.

schnittmuster_veraendern_anleitung_rundung_fehler_aermel_saum_kuerzen_verlaengern

Beim Verlängern des Ärmels nach unten kann es passieren, dass er an dieser Stelle viel zu eng wird und dir nicht mehr passt.

Um den Ärmelsaum nicht im Umfang zu verändern ist es deshalb sinnvoller, den Schnitt an einer anderen Stelle zu küren oder zu verlängern.

 

Dazu kannst du einige cm über der Saumlinie eine waagerechte Linie im rechten Winkel zum Fadenlauf einzeichnen. An dieser Linie misst und markierst du die Länge, um die der Ärmel gekürzt werden soll.

Klappe den Schnitt an dieser Stelle zusammen und gleiche die Seitenlinien aus.

Zum Verlängern des Ärmels, schneidest du den Schnitt an der eingezeichneten Linie auf und ziehst die Schnittteile auseinander.

 

Dadurch bleibt der Umfang des Ärmelsaums unverändert.

 

Sind dir solche Fehler auch schon passiert? 


Willst du solche und weitere Fehler vermeiden und mehr über die Möglichkeiten von Schnittänderungen bzw. Schnittgestaltung erfahren?

Dann komm doch in meinen Online Kurs: „Design am Schnitt“

In diesem Kurs zeige ich dir, wie du einen Basic T-Shirt Schnitt nach deinen Wünschen und Ideen gestalten kannst und worauf du bei den Änderungen achten musst. 

So erhältst du aus einem einzigen Schnittmuster viele verschiedene Designs, die eine ganz unterschiedliche Wirkung haben.
Du musst nicht jedes Mal einen neuen Schnitt kaufen und erst testen, ob er dir passt.

 

Ich freue mich, wenn ich dich im Kurs begrüßen darf.

 

Deine Olga

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner