Figuranalyse vor dem Nähen

Schnittmuster werden in der Regel für eine „Standard- Figur“ erstellt.

Aber mal ehrlich, wer von uns hat die schon? 

Mit Hilfe einer Figuranalyse kannst du herauszufinden, wie dein Körper aufgebaut ist und wo sich Abweichungen von dieser „Standard- Figur“ befinden.

Wenn du deinen Körper genau kennst, wirst du verstehen, wo deine Schnittmuster Anpassungen benötigen.

Bei der Figuranalyse erkundest und analysierst du deine Körperform, deinen Körperbau und deine Körperhaltung.

 

Kennst du die Besonderheiten deiner Figur, wirst du besser verstehen, an welchen Stellen du dein Schnittmuster kontrollieren solltest und welche Schnittanpassungen du eventuell benötigst.

 

Bevor du also Maßnimmst und deine Größe aussuchst, solltest du dich mit deiner Figur vertraut machen und eine Figuranalyse durchführen.

 

In diesem Beitrag erfährst du, was die einzelnen Punkte der Figuranalyse sind, die du näher betrachten kannst.

Standard Figur

Was ist eigentlich eine Standard Figur?

Eine Standard- Figur ist eine Körperform mit den Durchschnittsmaßen einer Menschengruppe.

 

Bei den Frauen ist es eine Sanduhr- Figur, die gleichmäßig verteilte Proportionen hat.
Sie hat eine gerade Körperhaltung und der Rücken bildet eine leichte S- Form.

Für so eine Figur werden die meisten Schnittmuster erstellt, wenn es vom Schnittdesigner nicht anders erwähnt ist.

 

Natürlich sieht kaum eine von uns so aus und jede von uns hat hier und da Abweichungen von dieser Standard Figur.

 

Genau das ist gut so, denn jede von uns ist einzigartig!

Hast du dich entschieden eine Figuranalyse durchzuführen, kannst du folgende Punkte an deinem Körper prüfen.

figuranalyse_standardfigur_proportionen

Körperform

Im Laufe der Zeit haben sich 5 Figurtypen oder auch Körperformen, bei den Frauen herauskristallisiert.

Es sind entweder Buchstaben (X, H, A, Y und O), Früchte (Apfel, Birne) oder Figuren (Dreieck, Rechteck, Kreis).
Von diesen 5 Figuren gilt der X-Typ als Ideal und hat die Form einer Sanduhr.

figuranalyse_koerperhaltung_koerperform_naehen_schnittanpassung_kleidung

Bei der Figuranalyse kannst du herausfinden, welcher Figurtyp du bist und was dich hier von der Standard Figur unterscheidet.
Eventuell erkennst du hier schon die ersten Stellen, die du an einem Schnittmuster anpassen müsstest, um eine gute Passform zu erhalten.

Körperbau und Proportionen

Die Verteilung der Proportionen sieht bei jedem Menschen anders aus.

Die Proportionen einer Standard Figur sind gleichmäßig verteilt.

So hat jede Figur ihre eigenen Besonderheiten.
Das Ganze wird noch deutlicher, wenn man vertikale Linien an den weitesten Stellen des Körpers zeichnet und die Figuren miteinander vergleicht.

Nehmen wir an, du würdest ein rechteckiges Stück Stoff um die Figuren legen und versuchen diesen Stoff figurbetont am Körper anzulegen. Dann wären die Anpassungen bei jeder Figur an unterschiedlichen Stellen und unterschiedlich groß.

Das verdeutlichen die ausgefüllten Stellen an den einzelnen Figuren.
Bei der Figuranalyse kannst du die Proportionen deiner Figur ermitteln und auch hier prüfen, wo Schnittanpassungen notwendig wären.

Körperhaltung

Der letzte Punkt, den du prüfen kannst, ist die Körperhaltung.

Bei der Standard Figur, die wir uns schon angesehen haben, ist die Körperhaltung aufrecht und der Rücken bildet eine leichte S- Form.

Weicht deine Körperhaltung von dieser Figur ab, wird es wahrscheinlich nötig sein, Anpassungen an deinen Schnittmustern vorzunehmen, damit deine Kleidung richtig sitzt.

figuranalyse_koerperhaltung_koerperform_naehen_schnittanpassung_kleidung

Auf dem Bild kannst du sehen, wie unterschiedlich Körperhaltungen aussehen können.

Der Rücken kann sehr aufrecht und gerade sein oder ein Hohlkreuz aufzeigen.
Durch die Nutzung unserer Smartphones und der Computerarbeit, ist häufig ein runder Rücken und eine gebeugte Körperhaltung zu erkennen.

Schnittanpassungen für deine Figur

Hast du alle Punkte an deiner Figur betrachtet und festgestellt, wo sich Abweichungen von der Standard Figur befinden, geht es an die Schnittanpassungen.

 

Hierfür kannst du gezielt dein Schnittmuster an den Stellen kontrollieren, an denen eventuell Abweichungen von deiner Figur bestehen.

 

Hast du z.B. festgestellt, dass du breite Schultern hast, kannst du diese Stelle am Schnittmuster kontrollieren und wenn notwendig, anpassen.
Ist dir aufgefallen, dass deine Brust größer ist, als bei der Standard Figur, werden wahrscheinlich dort Anpassungen vorgenommen werden müssen.
Sieht deine Körperhaltung auffällig anders aus, als die Standard- Körperhaltung, so solltest du auch diese auf deinem Schnitt überprüfen und anpassen.

 

Für die genauen Maße deiner Schnittanpassungen benötigst du zusätzlich deine Körpermaße.
Wie du den Brustumfang, den Taillenumfang und den Hüftumfang misst und am Schnittmuster findest, kannst du HIER  nachlesen.

 

Ich hoffe, ich konnte dich motivieren, deinen Körper etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und die Besonderheiten deiner Figur besser kennenzulernen.

Viel Freude und Erfolg weiterhin bei deinen Nähprojekten

 

Deine Olga

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner