4 Fehler bei Schnittanpassungen

Für viele ist das Thema Schnittanpassung ein ungeliebtes Thema. Vielleicht versuchst du dich da auch durchzumogeln und versuchst hier und da etwas an der Passform zu ändern.

 

Ich möchte dir 4 Fehler bei Schnittanpassungen aufzeigen, auf die du achten solltest. So kannst du diese Fehler vermeiden und deine Anpassungen und Änderungen werden ein Erfolg.

Fehler Nr. 1: Schummeln beim Maßnehmen

1.fehler_schnittanpassung_schnittmuster_anpassen_massnehmen

Vermeide das Schummeln beim Maßnehmen!

 

Maßnehmen solltest du immer in Unterwäsche (oder körpernahen Kleidung) und mit deiner natürlichen Körperhaltung.

 

Der Fehler, den hier viele häufig machen, ist die „Manipulation“ der Maße.

Versuche dich nicht aufrechter hinzustellen, als du sonst stehst. 

Ziehe deinen Bauch nicht ein und halte nicht die Luft an, wenn du deinen Brustumfang misst.


Versuchst du diese Zahlen zu verändern, ist eine Anpassung bei der ersten Anprobe vorprogrammiert.

Bleib also ganz entspannt beim Maßnehmen, um die richtigen Messwerte zu erhalten!

Fehler Nr. 2: Keine Anpassung vor dem Nähen

1.fehler_schnittanpassung_schnittmuster_anpassen_massnehmen

Du analysierst deine Figur nicht und suchst nicht die Abweichungen im Schnittmuster.

 

Den Schnitt kannst du schon VOR dem Nähen an vielen Stellen an deine Figur anpassen, wenn du genau weißt, wo sich deine „Problemzonen“ befinden.

Dafür musst du deinen Körper genau betrachten und neutral beurteilen, wo sich womöglich Abweichungen vom Schnitt ergeben könnten.

 

Der Fehler, der hier oft gemacht wird, ist das Nähen des Kleidungsstücks ohne vorherige Anpassung am Schnittmuster.

Wenn dann Passformprobleme am Kleidungsstück entstehen, können diese am Stoff oft nicht mehr optimal geändert werden.
Auf dem Schnitt hätte das ohne Probleme berücksichtigt und angepasst werden können.

 

Führe also immer notwendige und offensichtliche Anpassungen vor dem Nähen am Schnitt durch!

Fehler Nr. 3: Keine Prüfung der Passform und Balance

fehler_schnittanpassung_schnittmuster_anpassen_massnehmen_passform

Du prüfst die Passform und die Balance am Kleidungsstück nicht, um den Schnitt für zukünftige Projekte anzupassen.

 

Ganz oft sehe ich den Fehler, dass viele ihre Kleidung beim Tragen immer wieder zurecht zupfen müssen, weil sie nicht die optimale Passform hat.
Immer wieder klettert das Oberteil hoch oder die Schulternähte fallen nach vorne oder nach hinten.

Das sind Passformfehler, die direkt am Kleidungsstück erkannt und am Schnitt korrigiert werden können.

 

Schau dir dein genähtes Kleidungsstück genau im Spiegel an. Versuche zu ermitteln, wo das Passformproblem liegt.

 

Vielleicht brauchst du eine Anpassung für eine große Brust (FBA) oder du musst deine Schulternaht verlegen, damit dein Kleidungsstück an der richtigen Position bleibt.

 

Prüfe also immer kritisch die Passform beim Tragen und ändere den Schnitt ab, damit das Kleidungsstück beim nächsten Mal besser sitzt!

 

Fehler Nr. 4: Keine Anpassung zusammenhängender Schnittteile

fehler_schnittanpassung_schnittmuster_anpassen_massnehmen_passform

Du änderst nur ein Schnittteil und passt die dazugehörigen Schnittteile nicht an.

 

Ich muss gestehen, dass auch mir schon einige Male dieser Fehler unterlaufen ist. 😉

 

So hatte ich z.B. das Vorder- und Rückenteil um einige Zentimeter erweitert, aber die Ärmelkugel nicht angepasst. Am Ende war die Ärmelkugel zu kurz und passte nicht in den Armausschnitt.

 

Wenn du also Änderungen an einem Schnittteil vornimmst, überlege genau, welche Schnittteile von diesen Anpassungen noch betroffen sind und gleiche diese auch an!

Manchmal sind es Kleinigkeiten, die dich nicht zum gewünschten Ergebnis führen.

Ich hoffe, ich konnte deinen Blick für die kleinen, aber doch wichtigen Dinge bei Schnittanpassungen schärfen.
Überlasse die Passform nicht dem Zufall und vermeide diese Fehler bei deinen Schnittanpassungen! 😉

 

Sind dir auch schon Fehler passiert, die du im Vorfeld als total unwichtig empfunden hast?
Erzähl mir doch davon in den Kommentaren!

 

Deine Olga

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner