· 

Passform und Balance am Oberteil prüfen

Wie schön wäre es, wenn du ein Kleidungsstück nähst und es einfach perfekt sitzt!

Du musst nichts für diese Maßanfertigung verändern und es nicht einfach ein Stück von der Stange.

 

Aber seien wir ehrlich, so verläuft es in den seltensten Fällen!

 

Unsere Figuren sind so individuell, dass meistens eine Anpassung notwendig ist, damit die Kleidung wirklich wie maßgeschneidert passt.

Deshalb kommst du beim Nähen nicht drum rum, dich mit Schnittanpassung zu befassen, wenn du wirklich eine gute Passform deiner Kleidung erreichen möchtest.

Dazu gehört ein wenig Übung und um die Passfehler zu erkennen, muss dein Blick erst eine Weile geschult werden.

WIE PRÜFE ICH DIE PASSFORM MEINER KLEIDUNG?

Die Anprobe nach dem Nähen ist die Diagnose deiner Arbeit.

 

Das ist ein wichtiger Schritt, um deine Werke zu perfektionieren und nötige Korrekturen ausfindig zu machen.

Einige Anpassungen kannst du auch schon VOR dem Nähen am Schnitt vornehmen. Doch meistens kannst du nicht alle Proportionen deiner Figur so genau erkennen, dass du sie direkt bei der ersten Schnittänderung ausgleichst.

 

Hier ist dann eine zweite Kontrolle nötig und wie du diese durchführst, möchte ich dir in dieser Anleitung erklären.

Es handelt sich dabei um eine Kontrolle der Balance für Oberteile.

 

Bevor du dich an das Erkennen und das Ausfindig machen von Passfehlern machst, bewege dich erst ein wenig in deinem Kleidungsstück. So merkst du schon, ob der Stoff z.B. an deiner Brust hochrutscht oder spannt.

WELCHE ROLLE SPIELT DIE BALANCE UND WAS IST DAS GENAU?

Die Balance ist die Ausrichtung deiner Kleidung. 

 

Das heißt, dass die Nähte des Kleidungsstücks richtig ausbalanciert sein müssen, um ein harmonisches Gesamtbild zu erhalten.

 

Kurz gesagt:

  • Die Balance stimmt, wenn alle senkrechten Nähte auch gerade senkrecht verlaufen und alle waagerechten Nähte gerade waagerecht verlaufen.

Dazu zählt auch der Saum.

 

Schiebt sich z.B. deine Seitennaht am Shirt beim Tragen nach vorne, ist das ein Zeichen dafür, dass die Balance nicht stimmt.

Das passiert übrigens oft bei einer großen Oberweite, wenn am Vorderteil nicht genug Stoff für die Brust vorhanden ist.

PRÜFUNG DER BALANCE DEINES OBERTEILS

SCHRITT 1 – DIE SCHULTERNAHT

 

 

Prüfe die Position der Schulternaht!

Die Schulternaht ist die Stelle, die das gesamte Kleidungsstück hält. Diese Naht sollte sich an der tatsächlichen Position deiner Schulter befinden.

 

Oftmals ist die Ausrichtung der Schulternaht schon ausreichend, um Falten im Brustbereich zu entfernen.

 

Fällt die Naht nach vorne oder nach hinten, muss das korrigiert werden, damit die Balance stimmt.

SCHRITT 2 – DIE SEITENNAHT

 

 

Kontrolliere die Position der Seitennaht!

Die Seitennaht sollte gerade und senkrecht an der Seite deines Körpers verlaufen. Tut sie das nicht, muss das am Schnitt korrigiert werden. 

 

Zieht sie sich z.B. nach vorne, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass es am Vorderteil an Weite fehlt.

 

Es kann vorkommen, dass sich die Anpassung der Seitennaht schon mit der Ausrichtung der Schulter erledigt und sich die Seitennaht an die richtige Position stellt. 

SCHRITT 3 – DER SAUM

 

 

Prüfe den Verlauf des Saums!

Der Saum sollte am Vorder- und Rückenteil gerade und waagerecht verlaufen. 

 

Zieht sich dein Shirt z.B. am Vorderteil hoch und ist kürzer als am Rückenteil, muss das am Schnitt angepasst werden. Dazu muss am Vorderteil Länge hinzugegeben werden.

WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT!

So sollte es nicht aussehen!

Die Schulternaht fällt nach hinten.

Hier müsste eine Schnittanpassung vorgenommen werden.

Wenn die Seitennaht nicht gerade senkrecht verläuft, sondern sich nach vorne oder nach hinten verschiebt, dann ist das ein Anzeichen für eine Anpassung am Schnitt.


Wenn du nun die Balance kontrolliert und ein Ungleichgewicht entdeckt hast, dann geht es jetzt darum, dieses auszugleichen und am Schnitt zu ändern.

Erst, wenn die Balance stimmt, solltest du dich mit weiteren Passfehlern befassen, die dein Kleidungsstück vielleicht aufweist.

Durch das Wiederherstellen der Balance (aller senkrechten und waagerechten Nähte und Linien) kann es vorkommen, dass sich andere Passform Probleme oder Falten einfach von alleine auflösen.

 

Viel Erfolg beim Prüfen und Anpassen deiner Balance!

 

 

Deine Olga

Du möchtest wissen, wie du deine Schnitte perfekt an deine Figur anpassen kannst?

Wenn du deine Größe im Schnitt gefunden hast, ist der nächste Schritt die Schnittanpassung an deine Figur. Hierzu habe ich einen kostenlosen Näh Guide erstellt, in dem du das System der Schnittanpassung kennen lernst.

 

>> Klicke hier und erhalte den kostenlosen Näh Guide Schnittanpassung!

 

naeh-guide-freebie-schnittanpassung-kostenlos-naehen-onlinekurs

Erhalte den kostenlosen PDF Näh Guide und erfahre die 4 Schritte, die du bei der Schnittanpassung brauchst.